Wir sind nicht so emotional wie Familien-Investoren