Fonds wollen klare Verhältnisse

23.06.2007

Hannover

Die "eine Welt" macht in der aktuellen Diskussion über ein Private-Equity-Gesetz viel von sich reden, die "andere Welt" wirkt eher im Hintergrund. Während diejenigen Beteiligungsfonds, die als vermögensverwaltende Kommanditgesellschaften (KG) geführt werden und im Ausland ihren Sitz haben, in der Bundesrepublik nicht besteuert werden, unterliegt die "deutsche Welt" der Körperschaftsteuer.
...
Die hierzulande ansässigen Fonds, die den Mittelstand finanzieren und nicht unbedingt auf Mehrheitsübernahmen und schnellen Exit, sondern auf Expansions- und Wachstumsbeteiligungen ausgerichtet sind, befürchten, in dieser Konstellation übersehen und übergangen zu werden.

Download des Artikels | 35 kb