Süßes Kreditgift

Albrecht Hertz-Eichenrode Hg.

Süßes Kreditgift
Die Geschichte der Unternehmensfinanzierung in Deutschland

2004. 224 Seiten.
Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 3-89981-013-9 # 3013

Nie zuvor wurde die Finanzierung von deutschen Unternehmen so intensiv diskutiert wie heute. Die Eigenkapitallücke des Mittelstandes ist allgegenwärtig. Nun rächt sich die über Jahrzehnte entstandene typisch deutsche Finanzstruktur, die in eine Abhängigkeit von Krediten mündete. Nur wer in die Vergangenheit blickt, kann die aktuellen Probleme verstehen und einen Weg aus der Kreditklemme finden.

"Süßes Kreditgift" erzählt die spannende Geschichte der Unternehmensfinanzierung in Deutschland: Von den ersten Kapitalfinanzierern in der frühen Neuzeit über die Blüte des Investmentbankings Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Entwicklung des Venture Capital-Marktes im 20. Jahrhundert.

Ein kurzweiliges Lesebuch, das neben der historischen Perspektive auch den Blick in die Zukunft wagt.

Zurück zur Übersicht