Stabwechsel bei der HANNOVER Finanz

12.06.2009

Hannover

Nach 30 Jahren an der Spitze der HANNOVER Finanz Gruppe wechselt Vorstandsvorsitzender Albrecht Hertz-Eichenrode (65) zum 1. Juli 2009 als stellvertretender Vorsitzender in den Beirat der Hannoveraner Beteiligungsgesellschaft. Der Pionier der deutschen Private-Equity-Branche gibt sein Amt weiter an Andreas Schober (55), der seit 21 Jahren im Unternehmen ist und zukünftig als Sprecher des Vorstands die Geschicke der 1979 gegründeten Private-Equity-Gesellschaft lenkt. Hertz-Eichenrode, der auch Mitbegründer des Branchenverbandes der deutschen Private-Equity-Gesellschaften BVK ist, baute die HANNOVER Finanz, die jetzt gleichzeitig ihr 30-jähriges Jubiläum feiert, als eine der ersten Beteiligungsgesellschaften in Deutschland von Beginn an auf.

Download des Inhaltsverzeichnisses der Pressemappe | 63 kb

Download der Pressemitteilung | 64 kb

Download Pressemitteilung FAZ "Zwischen Rendite und Verantwortung" | 64 kb

Download der Personalien Albrecht Hertz-Eichenrode und Andreas Schober | 68 kb

Ausgewählte Beteiligungen der HANNOVER Finanz | 101 kb

Foto Albrecht Hertz-Eichenrode | 657 kb

Foto Andreas Schober | 2086 kb

Bild Buch-Cover "Zwischen Rendite und Verantwortung" | 96 kb

Downloads

Unsere aktuelle Pressemappe sowie Logodaten und die Unternehmensbroschüre finden Sie hier.

Pressekontakt