Willy Vogel

Willy Vogel AG/ SKF Lubrication Systems Germany GmbH

Die Nachfolgeregelung der Willy Vogel AG, die seit 2004 als eigenständiges Unternehmen zur schwedischen SKF Gruppe gehört, ist eine gelungene Stabübergabe an die Zukunft. Der heutige Geschäftsführer Volker Pieschel blickt gemeinsam mit HANNOVER Finanz-Vorstand Jürgen von Wendorff zurück: 
1929 gründet der autobegeisterte Willy Vogel die gleichnamige Firma, die heute Marktführer für Zentralschmiertechnik für Maschinen, Anlagen, Nutz- und Schienenfahrzeuge, sowie Spezialanbieter von Flüssigkeitspumpen ist. Seine Witwe entschließt sich 1988 mit 89 Jahren, die Nachfolge zu regeln. Gemeinsam mit der HANNOVER Finanz Gruppe, die zusagt, das Unternehmen nicht zu ihren Lebzeiten zu veräußern, wagt das Management im Rahmen eines Management-Buy-out den Schritt ins Unternehmertum. Lotte Vogel, die bis zu Ihrem Tod weiterhin regen Anteil an der Weiterentwicklung der Firma nimmt, wird 104 Jahre alt. Nach 16 Jahren Partnerschaft erfolgt der gemeinsame Verkauf aller Anteile an die SKF Gruppe, die weltweiter Marktführer im Bereich Wälzlager, Kugellager und Dichtungen ist. (7:49 Minuten)